Aktuelles

Veranstaltungen

Gemeindeversammlung

Herzliche Einladung zur Gemeindeversammlung am 27. Januar 2019 im Anschluss an den Sonnagsgottesdienst in der Gnadenkirche in Pech (Gottesdienstbeginn: 11:00 Uhr).

Das Presbyterium informiert über die Vorbereitungen zur Presbyteriumswahl 2020. Außerdem wird von den Jugendfachräften das Präventionskonzept der Kirchengemeinde gegen sexualisierte Gewalt vorgestellt. Zudem ist die Gemeinde eingeladen mit dem Presbyterium über den Weg unserer Gemeinde in den nächsten Jahren zu diskuieren.

 

Die Tagesordnug im Einzelnen:

1. Presbyteriumswahl 2020

2. Präventionskonzept der Kirchengemeinde gegen sexualisierte Gewalt

3. Zunkunfswerkstatt - Gemeinde auf dem Weg in die nächsten Jahre: Was wünsche ich mir? Was wird wichtig? Was ist gut?

4. Sonstiges

 

Herzliche Einladung an alle Gemeindemitglieder!

Weltgebetstag in Wachtberg

Am 1. März laden die slowenischen Frauen die ganze Welt mit offenen Händen und einem freundlichen Lächeln ihrem Gottesdienst ein.

Gottesdienste am

Freitag, 1. März, Niederbachem, Kath. Kirche St. Gereon, 16 Uhr
Freitag, 8. März, Ev, Gnadenkirche Pech, 17 Uhr  
Anschließend Einladung zum Zusammensein für Gespräch und
Gedankenaustausch!

Passionsandachten

In vier Passionsandachten bereiten wir uns mit Bildern des zeitgenössischen Künstlers Reinhard Zimmermann auf Karfreitag und Ostern vor.
Herzliche Einladung zum Besuch einzelner Andachten, oder auch der ganzen Reihe!

 

Mittwoch, 13.03.2019, im Haus Helvetia Berkum (mit Gemeindepädagogin Würtz)
Mittwoch, 20.03.2019, in der Gnadenkirche Pech (mit Pfarrerin Müller)
Mittwoch, 27.03.2019, im Ev. Gemeindehaus Niederbachem (mit Pfarrer Schmitz-Valadier)
Mittwoch, 03.04.2019, in der Gnadenkirche Pech (mit Prädikantin Bayer)
Beginn ist jeweils um 18.00 Uhr

 

Hinweise

Wechsel im Vorsitz des Presbyteriums

Auf der Sitzung des Presbyteriums zu Beginn 2019 wurde Pfarrerin Kathrin Müller zur Vorsitzenden in der Gemeindeleitung gewählt. Sie übernimmt das Amt von Pfarrer Schmitz-Valadier und führt es zunächst bis zur nächsten Presbyteriumswahl und Einführung im Frühjahr 2020. Als Presbyteriumsvorsitzende leitet sie die monatlichen Sitzungen, steht mit ihrer Unterschrift für das gesamte Gremium und gilt als erste Ansprechpartnerin in der Kommunikation unserer Kirchengemeinde nach außen. Wir wünschen ihr alles Gute in der neuen Aufgabe und danken ihr für die Übernahme der Verantwortung.

„Was für ein Vertrauen“ (2. Könige 18,19) Fahrt zum Kirchentag in Dortmund

Unter dieser Losung steht der Kirchentag, der vom 19.-23. Juni 2019 in Dortmund stattfindet. Auch in diesem Jahr biete ich eine Gruppenfahrt zum Kirchentag an. Da Dortmund quasi „umme Ecke“ ist, fahren wir ökologisch verträglich mit dem ÖPNV nach Dortmund. Vor Ort werden wir je nach Wunsch in Privat- oder Gruppenquartieren untergebracht. Einige Veranstaltungen werden wir gemeinsam besuchen, aber jede/r hat genügend Zeit zur eigenen Gestaltung.
Ein Höhepunkt wird sicherlich der Schlussgottesdienst im Fußballstadion von Borussia Dortmund sein. Aber Sie können auch Ihre Pfarrerin mit dem Flötenensemble Notengestöber aus Altenessen im Kirchentagsprogramm finden und hören. Die Kosten variieren je nach Dauerkartentyp und ggf. ÖPNV-Kosten.
Wenn Sie mitfahren möchten oder weitere Informationen wünschen, melden Sie sich bitte bei mir (325677, kathrin.mueller@ekir.de), Anmeldeschluss ist der 3. April!                                             Kathrin Müller

Kleine Wachtberger gesucht: Freie Plätze beim Eltern-Kind Café

Singen, Spielen und Basteln – beim Eltern-Kind Café stehen die kleinen Wachtberger und Bonner im Mittelpunkt. Jeden Mittwoch von 9.30 Uhr bis 11 Uhr treffen sich Babys und Kleinkinder bis drei Jahre mit ihren Mamis, Papis und Tagesmüttern im Köllenhof in Wachtberg-Ließem. In geselliger Runde können die Kleinen spielen und die Mamis sich bei einem Kaffee untereinander austauschen. Begrüßt werden die Kinder und Eltern mit einer Geschichte von Winkie-Bär und Lisa. Mit den beiden Handpuppen spielt die Leiterin Monika Heidenreich den Kindern eine Geschichte vor und stimmt sie so auf das passende Bastelangebot ein. Wer nicht bastelt, kann sich mit unterschiedlichen Spielsachen, Büchern, Krabbelhöhlen und vieles mehr beschäftigen. Zum Abschluss singt die Gruppe gemeinsam eine Reihe von Mitmachliedern. Ob Löwenjagd, Apfel oder der Schotterwagen – die Lieder und Reime sind schnell gelernt und machen auch schon den Kleinsten viel Spaß.

Die bunte Gruppe sucht nun Verstärkung – Mütter, Väter, Omas und Opas können gerne mit ihren Sprösslingen vorbeikommen. Für Tagesmütter gibt es leider keine weiteren Plätze. Bei allen Fragen steht die Leiterin Monika Heidenreich gerne zur Verfügung: (0228-346141 oder  heidenreichmoni@gmx.de).

 

Diakoniesammlung 2018

Helfen Sie uns als Kirchengemeinde weiter bei der Unterstützung von Familien mit Kindern mit Behinderung, beim solidarischen Zusammenstehen mit dem ÖRK (Ökumenischer Arbeitskreis zur Betreuung von Flüchtlingen in Wachtberg), bei einzelnen Hilfen zu Jugendfreizeiten und für kleine Gaben an Bedürftige. Auch soll der Kirchenbus weiter für Fahrten zu den Gottesdiensten und Belange der Jugend zur Verfügung stehe können. Der Betrag der Sammlung verbleibt in vollem Umfang für Gutes in unserer Kirchengemeinde.
Konto der Diakoniesammlung: Evangelische Kirchengemeinde Wachtberg, Sparkasse KölnBonn, IBAN: DE 9537 0501 9800 2000 1269, Verwendungszweck: „Diakoniesammlung 2018“.

Gemeindekonzeption

Das Presbyterium unserer Kirchengemeinde hat  eine neue Gemeindekonzeption beschlossen.

 

weitere Informationen

Bücherei Pech sucht Mitarbeitende

Die Bücherei in Pech sucht dringend Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen. Wer Freude an Büchern hat und in einem engagierten netten Team dabei sein möchte, kann sich gerne melden beim Büchereiteam melden. Tel.: 32 68 36, mittwochs 16-18 Uhr und donnerstags 15-17 Uhr.

Kleiderpavillon in Ließem bittet um Hilfe

Die ehrenamtlich Mitarbeitenden des Kleiderpavillons Wachtberg in Ließem, Auf dem Köllenhof 3, sind ständig auf gut erhaltene Bekleidung angewiesen. Durch einen zusätzlichen kleinen Lagerraum ist es jetzt auch möglich, Roller, Kinderfahrräder, Kinderwagen oder Ähneliches anzunehmen.

Abgabe immer Montags 15 - 18 Uhr

Gottesdienste im Haus Helvetia

An jedem 3. Sonntag im Monat findet der Gottesdienst um 9.30 Uhr im Haus Helvetia in Berkum, Schulstraße 2, statt. An diesem Sonntag ist im Niederbachem kein Gottesdienst.

Das Haus Helvetia ist das älteste evangelische kirchliche Gebäude in Wachtberg,

Lesen Sie mehr...

Berichte

Einweihung des neuen Parkplatzes am Ev. Gemeindehaus Niederbachem

In einer kleinen Feierstunde am kältesten Adventssamstag versammelte sich auf dem neuen Parkplatz am Ev. Gemeindehaus in Niederbachem eine Runde an Handwerkern, Gemeindegliedern und Nachbarn, um den Parkplatz zu eröffnen. Die Handwerker, speziell Herr Severin vom gleichnamigen Landschaftsbaubetrieb, betonten die gute Zusammenarbeit.

Der Kostenrahmen wurde nicht überschritten. Dieser war mit 250.000€ angesetzt, eine hohe Summe, die sich aus den aufwändigen Erdarbeiten und dem versickerungsfähigen Pflaster ergibt, um auch kritischen Stimmen aus ökologischer Sicht begegnen zu können. Ein besonderer Dank gilt unserm Baukirchmeister, Markus Kapitza, der die Arbeiten aufmerksam und fachlich begleitete. Aufgewertet wurde die Anlage schließlich durch die Baum- und Heckenbepflanzung, die im Frühjahr noch vervollkommnet wird, und das optisch gelungene Lichtkonzept von Elektromeister Michael Schwiperich. Mittlerweile werden die breiten Stellplätze gerne angenommen.

…und wieder ist ein Jahr im ev. Kindergarten Ließem im Sauseschritt vorübergezogen

Ein Jahr, das voll war mit Aktionen, Festen und Feiern. Nachdem man gerade Weihnachten und Neujahr hinter sich gelassen hatte, begannen bereits die Vorbereitungen für Karneval... Auch in diesem Jahr fanden für die mittelgroßen Kindergartenkinder wieder die beliebten Waldtage statt. Geführt von „Bonnatours“ ging es in die Ließemer Felder. Vorbereitet wurde ein erfolgreiches Sommerfest, an dem „Dornröschen“ aufgeführt wurde. Zudem waren viele Spielstationen („Erleben mit allen Sinnen“) aufgebaut, an denen sich Kinder und Eltern gleichermaßen beschäftigten, ein riesiges Kuchenbuffet und ein Eiswagen waren für das leibliche Wohl verantwortlich.
All dies und noch viel mehr war nur möglich durch ein erfolgreiches Zusammenspiel mit dem Träger, den Mitarbeitern, dem Elternrat, dem Förderverein KigaLi, der Gemeinde Wachtberg und den vielen kleinen und großen Sponsoren und Helfern. Der Kindergarten freut sich wie immer über jede Form der Unterstützung und jedes neue Mitglied im Förderverein.     Monika Kirsten, Förderverein
Nur wenig konnte hier berichtet werden. Den vollständigen Bericht finden Sie hier!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev. Kirchengemeinde Wachtberg 2015